Vanessa Körnig

COMMENTS

An alle Schüler!

Bitte alle Schüler in moodle registrieren! Eine Anleitung, wie man dort Unterrichtsmaterialien erhält, findet ihr auf DSB (Vertretungsplan).

COMMENTS

Mensa-Essen

Wichtige Info!

In der Mensa bestelltes Essen bis zu den Osterferien muss selbst storniert werden!Screenshot 20200313 194349 Google

COMMENTS

Lesung in der Mediathek

,,Über die Berge und über das Meer‘‘
Eine Lesung mit Dirk Reinhardt in der Mediathek Neckarsulm
Am 20.02.2020 las der Kinder- und Jugendbuchautor Dirk Reinhardt für alle neunten Klassen des ASG aus seinem am 01.01.2019 erschienen Buch ,,Über die Berge und über das Meer‘‘. Es ist Dirk Reinhardts fünfter Roman. 
Die Geschichte handelt von zwei afghanischen Jugendlichen, die vor Terror und Not aus ihrer Heimat fliehen, um im Westen ein besseres Leben zu finden. 
Da ist einmal die 14-jährige Soraya, die als das fünfte Mädchen in ihrer Familie schon in frühem Alter zum Jungen umerzogen wird, um die Ehre der Familie zu wahren. Sie wächst in einem armen, von den Taliban überwachten Gebiet auf. Dort weiß fast niemand über ihre wahre Identität als Mädchen Bescheid. Doch eines Tages wird sie von einem ihrer Freunde an die Taliban verraten. Daraufhin wird sie von ihrer Familie losgeschickt, um in die Türkei zu fliehen. 
Die zweite Hauptperson ist Tarek. Er wächst in einem Nomadenstamm auf und kann weder lesen noch schreiben. Er hat dafür die Fähigkeit aus der Herde verlorene Schafe aufzuspüren und zurückzubringen und ist schon früh mit den Gefahren der Wildnis und des Krieges vertraut. Da es seiner Familie wirtschaftlich schlecht geht, wird auch er in Richtung Deutschland losgeschickt, um Geld zu verdienen. 
Soraya und Tarek sind seit mehreren Jahren gut befreundet und sehen sich immer wenn Tarek mit seiner Herde am Dorf vorbeikommt. Tarek kennt Soraya aber nur unter falschem Namen und falscher Identität. Beide wissen nicht von der Flucht des anderen und beginnen so alleine ihren gefährlichen Weg Richtung Westen. Erst kurz vor ihrem Ziel treffen sie aufeinander.
Nach der Lesung wurden wir noch zu einer Fragerunde aufgefordert. Hierbei erzählte Dirk Reinhardt, dass er nach seinem Erfolg ,,Train Kids‘‘ häufig von Schülern kontaktiert wurde, die selbst nach Deutschland geflüchtet sind. Deren Geschichten hätten ihn inspiriert, noch ein weiteres Buch über das Leid der Flüchtlingskinder zu schreiben. „Über die Berge und über das Meer“ beruhe auf einer wahren Begebenheit und die verschiedenen Wegstationen und Erlebnisse der Hauptpersonen seien authentisch. Auf die Frage, ob er denke, dass sein Buch die Menschen verändert, wurde er nachdenklich. Die Politiker in den hohen Führungspositionen seien sich des Problems zwar bewusst, doch sie unternähmen nichts dagegen. Er würde sich aber wünschen, dass sein Buch zumindest uns als Lesern näherbringt, was Flüchtling sein heute wie damals bedeutet und er hoffe, die Einstellung in den Köpfen der einzelnen zu ändern.
Uns hat die Lesung angestoßen, in einer Zeit, in der viel von den Belastungen durch die „Flüchtlingskrise“ die Rede ist, uns einmal in die verzweifelte Situation der Flüchtlinge hineinzuversetzen und klar Position gegen Fremdenhass und Abschottung zu beziehen. Vor 30 Jahren haben sich auch die verantwortlichen Politiker dazu klarer geäußert: 
„Die Zukunft liegt in Weltoffenheit […], nicht in Parolen vergangener Zeit.“ (Helmut Kohl)
Im Anschluss an die Lesung in der Mediathek besuchte Herr Reinhardt noch die Klasse 8a, die im Deutschunterricht bei Herrn Gutmann den aktuellen Roman des Jugendbuchautors als Schullektüre behandelt hatte. In einer interessanten Fragerunde diskutierte Herr Reinhardt mit den Schülern Hintergründe und Anliegen seines Romans.
Das Honorar sowohl für die Lesung in der Mediathek wie auch für die Fragestunde in der Klasse 8a übernahm dankeswerterweise der Förderverein des Albert-Schweitzer-Gymnasium.
20.02.2020  Lou Seemund, Klasse 9a
 Screenshot 20200305 160601 Gallery
COMMENTS

Chemie - die stimmt!

„Chemie – die stimmt!“: Erste Runde erfolgreich geschafft
Einer echten Herausforderung stellten sich Carolin Schwientek aus der Klasse 10 d und Pavel Moiseev aus der Klasse 9 b, indem sie die erste Runde des anspruchsvollen Wettbewerbs „Chemie – die stimmt!“ in Angriff nahmen. An diesem Wettbewerb können Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen teilnehmen. Dabei müssen sie in einer ersten Runde eigenständig Aufgaben lösen, in denen auch Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden müssen, die weit über den Schulstoff der jeweiligen Klassenstufe hinausgehen.
Carolin und Pavel meisterten diese erste Runde mit Erfolg und wurden für März zur Landesrunde an die Universität in Stuttgart-Vaihingen eingeladen. Dort werden sie sich einer mehrstündigen Klausur stellen müssen und dürfen an einem Experimental- und Vortragsprogramm teilnehmen. Wir freuen uns mit Carolin und Pavel und wünschen ihnen für diese zweite Runde viel Glück und Erfolg. Vielleicht gelingt es ihnen, die länderübergreifende Regionalrunde oder gar die Finalrunde in Leipzig zu erreichen.
Der Wettbewerb „Chemie – die stimmt!“ schafft beste Voraussetzungen für eine Teilnahme an der Internationalen Chemie-Olympiade, die für Schülerinnen und Schüler der Kursstufe angeboten wird.
Annette Lehnert
Screenshot 20200213 215328 Gallery
 
Screenshot 20200213 215344 Gallery
COMMENTS

Schulschachmeisterschaft

Am Mittwoch, den 12.02.2020, fand die diesjährige Schulschachmeisterschaft in Heilbronn im katholischen freien Bildungszentrum St. Kilian statt. 
Dabei erreichte die Mädchenmannschaft, bestehend aus den Teilnehmerinnen Ekaterina Artemenko (10b), Sophie Alexander (6a), Hira Irem Ulucay (5a), Duygu Hacioglu, erfolgreich den 1. Platz. 
Auch die Jungsmannschaft, bestehend aus den Teilnehmern Michael Lottermoser (5a), Levin Tauer (6a), Jonas Kühner (5a), Gabriel Bodag (5b), schlug sich tapfer durch und erreichte den 5. Platz.
Herzlichen Glückwunsch an die Schachmeister!Schulschachmeisterschaft2020
Page 1 of 6
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.