Bericht zum diesjährigen SMV-Seminar in Schwäbisch Hall

PUBLISHED 17 Oct 2021 CATEGORY

PNG BildOk

Für ein bisschen Abwechslung während der langwierigen Corona-Pandemie sorgte das diesjährige SMV-Seminar. Klassensprecher*innen, Kurssprecher*innen, deren Stellvertreter*innen und Interessent*innen der SMV fuhren mit den Verbindungslehrerinnen Frau Treude, Frau Kopecki und Frau Prost nach Schwäbisch Hall.
Nach der Anreise am Montag, den 04.10.2021, nahm sich die Gruppe erst einmal ein bisschen Zeit fürs Kennenlernen. Trotz Altersunterschiede zwischen den Schüler*innen konnten viele Gemeinsamkeiten entdeckt werden, vor allem aber das Interesse daran, Verantwortung zu übernehmen und Projekte umzusetzen. Nach dem leckeren Mittagessen wurden drei Gruppen gebildet, die sich je einem der großen Aufgabenfeldern der SMV widmeten. Hierbei erarbeitete man eine vorläufige Version einer Satzung, diskutierte über die Gestaltung sowie den Ablauf des Verkaufs der Schulkleidung und setzte sich mit der Zukunft des Albert-Schweitzer-Gymnasiums auf Social-Media-Plattformen, wie Instagram, auseinander. Etwas erschöpft, aber zufrieden mit dem bisher erzielten Ergebnis, ließen alle den Abend mit ein paar Gesellschaftsspielen ausklingen.
Am nächsten Tag ging es in alter Frische und Corona-negativ getestet weiter. Auch an diesem zweiten – und leider letzten Tag des Seminars – wurden in Kleingruppen schon einmal Pläne für Projekte wie den Schulball oder die Wahl der Schülersprecher*innen entworfen. Nach dem abschließenden Mittagessen traten alle die Rückfahrt nach Neckarsulm an.
Durch die Hilfe der Verbindungslehrerinnen konnte in der kurzen Zeit Einiges geplant werden. Die zahlreichen, neuen Ideen gilt es nun im Laufe des Schuljahres umzusetzen!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.