Studienfahrt Lissabon 2019

PUBLISHED 06 Jun 2019 CATEGORY
MODIFIED Last modified on Thursday, 06 June 2019 18:06

Die Studienfahrt Lissabon 2019 war ‘ne 10/10

Von Ema Fiserova, Jahrgangsstufe 1

Mit 29 Schülern und 2 Lehrern im Gepäck startete die Reise am 28.04.2019 nach Lissabon. Bereits am ersten Tag überzeugten uns die Eindrücke und die entspannte Atmosphäre der Hauptstadt Portugals. Ziemlich anstrengend war der Transfer zum Hostel, da Lissabon leider wenige Straßen ohne Steigung aufweist, aber ansonsten waren alle Entdeckungen durchaus positiv. Auf dem Weg fingen einige Schüler an allem eine Bewertung zu geben, was darin resultierte, dass 10/10 zu dem Spruch der Studienfahrt wurde. Lissabon fand den Weg in unsere Herzen nicht nur durch die kleinen und bunten Gassen, sondern auch durch die lockere und fröhliche Stimmung, welche durch alle Menschen, sowohl Touristen als auch Einheimische vermittelt wurde. Nach den überwältigenden Eindrücken der ersten Stunden führte uns der Weg in unsere Unterkunft, welche durch die Einrichtung und den Tejoblick aus einigen Zimmerfenstern ebenfalls durchaus beeindruckend war.

Die nächsten Tage waren mit einem relativ straffen Zeitprogramm versehen, welches uns allerdings die bestmögliche Mischung aus Kultur, Wissenswertem und der Umgebung präsentiert hat. Obwohl der Studienfahrt Lissabon der Ruf der entspanntesten Studienfahrt anhängt, kann jeder Schrittzähler vom Gegenteil überzeugen. Es gab zwar ausreichend Freizeit, aber diese wurde optimal mit unserem Programm kombiniert, sodass Eric Schreiner und Niklas Hessentaler (das Organisationsteam) uns möglichst effizient alles zeigen konnten. Neben kulturellen Programmpunkten wie zum Beispiel der deutschen Botschaft und dem Castelo de Sao Jorge gab es Informatives, beispielsweise das Story Centre Lissabon, welches von dem großen Erdbeben von 1755 und dessen Wirkungsgeschichte berichtete, aber zusätzlich auch noch entspanntere Highlights. Dazu zählten die zwei Strandbesuche und die Tuk Tuk-Fahrt durch die ganze Stadt. In dieser brachten uns einige der Fahrer tatsächlich die Geschichte Lissabons näher, bei anderen war es eher ein Wettbewerb, wer den Schülern mit dem holprigen Fahrstil den größeren Schrecken einjagen konnte. Dennoch würde ich dieses Erlebnis allen ans Herz legen, da die hügeligen Straßen durch die Stadt und die kleinen Tuk Tuks eine unvergessliche Kombination sind. Wir sind allerdings nicht nur in Lissabon geblieben, sondern hatten auch einen Halbtagesausflug nach Sintra und Cabo da Roca, den westlichsten Punkt Kontinentaleuropas.

Was Lissabon von anderen Studienfahrten und generell von anderen Städten unterscheidet, ist vor allem das Nachtleben. Obwohl die Stadt bereits tagsüber sehr aufgeweckt wirkt, beginnt das wahre Leben erst in den späten Stunden. Durch die jahrelange Erfahrung unserer Lehrkräfte (Herr Allmendinger und Herr Kieber) wurden wir direkt in die besten Bars geführt, welche unsere bereits verausgabten Körper beim Tanzen noch weiter beanspruchten. Die Gemeinschaft der Anwesenden wurde durch alle Erfahrungen, sowohl tagsüber als auch nachts, ziemlich gestärkt. Somit würde ich Lissabon sowohl als Stadt als auch als Studienfahrt weiterempfehlen, denn alle Erlebnisse waren eine eindeutige 10/10.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Zustimmen